„Der Musikzug komplettiert die Qualität der Feuerwehr Stuttgart“

//„Der Musikzug komplettiert die Qualität der Feuerwehr Stuttgart“

„Der Musikzug komplettiert die Qualität der Feuerwehr Stuttgart“

Kirbe 2012Vor kurzem fand im Unterrichtsraum der Wangener Feuerwehr die Jahreshauptversammlung des Musikzugs statt. Abteilungsleiter Uwe Dalferth begrüßte hierzu den stellvertretenden Kommandanten der Feuerwehr Stuttgart, Dr. Karsten Homrighausen, sowie den Dienststellenleiter der Feuerwache 3, Ralf Lerch. Des weiteren hieß er den Abteilungskommandanten Rolf Schlimm, dessen Stellvertreter Jan Dalferth und den Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbands Klaus Dalferth willkommen.

In seinem Bericht konnte Dalferth auf eine stabile Mitgliederentwicklung zurückblicken. So nahmen wie im Vorjahr 44 aktive Musiker, darunter 15 Musikerinnen, an 18 Auftritten sowie 52 Proben teil. An allen Terminen anwesend war hierbei Michael Dürnholz, dicht gefolgt von Bernhard und Monika Veit. Den dritten Rang teilten sich Tobias Veit, Udo Winkler und Wolfgang Jancevskis.

Als herausragende Auftritte bezeichnete Dalferth unter anderem das Konzert beim befreundeten Spielmannszug in Ulm-Lehr. Auch der Auftritt beim Untertürkheimer Weinfest nach zwölfjähriger Pause war ein Höhepunkt im abgelaufenen Jahr. Am Ende seines Berichts bedankte sich Dalferth für die gute Unterstützung durch die eigene Wehr. Ebenso ging sein Dank für die gute Zusammenarbeit an die Branddirektion sowie den Stadtfeuerwehrverbandsvorsitzenden Klaus Dalferth.

Stabführer Joachim Wörz referierte über die Probenarbeit und blickte ebenfalls noch einmal auf einige Auftritte zurück. Trotz des Kelterumbaus konnte auch das Weihnachtslieder spielen unter dem Tannenbaum erfolgreich bewältigt werden. Auf freiwilliger Basis soll den Mitgliedern neben der musikalischen Arbeit zukünftig auch ein Einblick in den technische Dienst ermöglicht werden. Im Hinblick auf das Wertungsspielen im Juni 2013 werden verstärkt Registerproben durchgeführt. Ziel ist hierbei die konsequente Einübung von neuen Musikstücken. Abschließend bedankte sich Wörz für die gute Zusammenarbeit in den eigenen Reihen sowie bei der Branddirektion.

Jugendleiter Tobias Veit erläuterte den Anwesenden das Ausbildungskonzept. Im Instrumentenkarussell können Kinder bereits im Alter ab sechs Jahren die verschiedenen Instrumente des Jugendmusikzugs kennenlernen. Im abgelaufenen Jahr haben elf Kinder und Jugendliche mit der Instrumentalausbildung begonnen. In drei aufeinander abgestuften Orchestern kann sich der Nachwuchs musikalisch weiterentwickeln. Auch in der neu gegründeten „Wiggy Brass Class“ des Untertürkheimer Wirtemberg-Gymnasiums beteiligen sich die jungen Feuerwehrmusiker. 13 Mitglieder des Jugendmusikzuges haben auch erfolgreich an einem D1-Lehrgang teilgenommen. Die musikalischen Highlights der Jugendlichen waren zwei Gemeinschaftskonzerte mit der Stuttgarter Musikschule. Ebenso wurde ein Kirchenkonzert, sowie die schon traditionellen Weihnachtskonzerte in Heumaden und Wangen durchgeführt. Auf einem Abenteuerwochenende im österreichischen Pruggern wurden die jungen Musiker letztlich für ihren Einsatz belohnt.

Trotz der Neuanschaffungen mehrerer Instrumente konnte Kassierer Bernhard Veit in seinem Kassenbericht einen positiven Abschluss verzeichnen. So wurde das vergangene Jahr laut Veit mit einer schwarzen Null abgeschlossen.

Im Anschluss der Berichte dankte Dr. Homrighausen den Kameradinnen und Kameraden für das große Engagement. Der Musikzug komplettiert die Qualität der Feuerwehr Stuttgart, so Homrighausen. Weiter lobte er die vorbildliche Nachwuchsarbeit des Jugendmusikzugs.

Klaus Dalferth bedankte sich in seiner Funktion als Stadtfeuerwehrverbandsvorsitzender für die Umrahmung der Verbandssitzung. Vorausschauend blickte er auf den Landesfeuerwehrtag der in diesem Jahr in Stuttgart stattfinden wird. Hierzu sollen die Wangener Feuerwehrmusiker auch mit neuen Uniformen eingekleidet werden.

Abteilungskommandant Rolf Schlimm gab einen kurzen Einblick über die Arbeit der Einsatzabteilung im abgelaufenen Jahr. Gemeinsam wurden Maibaummarkt und Kirbe erfolgreich bewältigt.

Für zehnjährige Mitgliedschaft im Musikzug wurden Petra Zschoke-Reiner, Stefanie Krause und Benedikt Heine geehrt. Gleichzeitig wurde Petra Zschoke-Reiner von Dr. Homrighausen auch für 25 Jahre Feuerwehrdienst mit der Floriansmedaille ausgezeichnet.

Zum Abschluss der Versammlung schaute Stabführer Joachim Wörz nochmals auf das Wertungsspielen voraus. Bereits zwei Wochen vor dieser musikalischen Herausforderung gibt es hierzu auch ein Konzert in Wangen. Außerdem wird der Musikzug auch den Festakt des Landesfeuerwehrtags umrahmen.

By | 2016-10-21T17:20:12+00:00 September 28th, 2013|Aktuelles|