Musik trifft Technik – Teil I

//Musik trifft Technik – Teil I

Musik trifft Technik – Teil I

Am Samstag den 18. Januar um 7:30 Uhr war es endlich soweit. Acht Musiker des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart, Abteilung Wangen, begleitet von ihrem Abteilungsleiter Uwe Dalferth, traten pünktlich auf der Feuerwache 3 der Berufsfeuerwehr in Bad Cannstatt an um die erste von vier Lehreinheiten der Feuerwehrspezifischen Grundausbildung für Musiker zu absolvieren.

Diese Ausbildung ist ein Pilotprojekt zur Umsetzung des baden-württembergischen Feuerwehrgesetzes um Angehörigen einer Musikabteilung innerhalb der Feuerwehr eine abgemilderte, aber dennoch notwendige Ausbildung zu ermöglichen um jederzeit Hilfe leisten zu können. „Die wenigsten unserer Musiker sind gleichzeitig noch im aktiven Löschdienst tätig, da die musikalische Arbeit ohnehin schon sehr zeitintensiv ist“ begründet Dalferth, jedoch seien Grundkenntnisse in Sachen Soforthilfe bei Unfällen von ganz besonderer Notwendigkeit.

„Der Bürger sieht es uns nicht an, ob wir Musiker sind oder erfahrene Ersthelfer. Ihm ist wichtig, dass wir ihm helfen – und dann sollten wir dazu auch in der Lage sein…und der Erste-Hilfe-Kurs zu Führerscheinzeiten ist nun doch schon ein paar Jahre her,“ ergänzt Dalferth.
Ausbilder Thomas Peregovits begrüßte die Teilnehmer und sagte „diese Art Ausbildung ist für mich auch neu und ich freue mich auf Begegnung von musikalischer und technischer Feuerwehrarbeit.“ Nachdem der Tagesablauf besprochen war ging es auch gleich los mit der Einführung in die Rechtsgrundlagen des Feuerwehrgesetzes.
Als nächster Punkt stand „Brennen und Löschen“ auf dem Plan. Hier wurden die unterschiedlichen Brandklassen vorgestellt und mit welchen Löschmitteln diese Stoffe bekämpft werden können. Eindrucksvolle Videos von verschiedenen Entstehungsbränden zeigten den Teilnehmern welche Gefahren so ein Feuer hat und worauf man auch unbedingt bei der Brandbekämpfung zu achten hat, damit keiner zu Schaden kommt.
Dann ging es zur Mittagspause. Die Kameraden der Wache 3 kochen Samstags selbst und hatten die Musiker eingeladen mit Ihnen das Essen in den Gemeinschaftsräumen einzunehmen.

Frisch gestärkt ging es dann in die Fahrzeughalle, um einen Einblick in die Fahrzeuge und deren Besonderheiten,  sowie die Geräte und ihrer Handhabung zu bekommen. Von besonderem Interesse war für die Musiker das kleinste Fahrzeug, dass es in jeder Feuerwehrabteilung gibt: Den Mannschaftstransportwagen, kurz MTW. Mit diesem Vehikel sind die Musiker hauptsächlich unterwegs, wenn sie zu Auftritten und Veranstaltungen fahren – und so ist es wichtig zu wissen, wo sich welche Instrumente zur Gefahrenabsicherung und Ersten Hilfe befinden.
Nach einer kurzen Kaffeepause erhielten die Teilnehmer noch eine Einführung in den korrekten Umgang mit dem Sprechfunk, um einerseits weitere Einsatzkräfte nachzufordern und um andererseits während eines Einsatzes sich untereinander zu verständigen und mit der Einsatzzentrale zu kommunizieren.
Anschließend war die erste Ausbildungseinheit 15:45 Uhr auch schon beendet. Die Musiker bedankten sich bei ihrem Ausbilder und freuen sich schon auf den nächsten Teil, der im Februar stattfinden wird – wenn sich musikalische und technische Feuerwehrarbeit wieder begegnen.

Mehr Informationen zur Feuerwehrspezifischen Grundausbildung gibt es auf der Website der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg.

 

By | 2014-01-20T21:24:46+00:00 Januar 20th, 2014|Aktuelles|