Jahreshauptversammlung: Große Pläne für 2018

//Jahreshauptversammlung: Große Pläne für 2018

Jahreshauptversammlung: Große Pläne für 2018

Am 23. Januar fand im Unterrichtsraum der Wangener Feuerwehr die Jahreshauptversammlung des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart, Abteilung Wangen statt. Abteilungsleiter Uwe Dalferth begrüßte hierzu Markus Hauser als Vertreter der Branddirektion, den Abteilungskommandanten Rolf Schlimm mit seinem Stellvertreter Jan Dalferth, die Mitglieder der Altersgruppe und alle Musiker und hieß sie herzlich willkommen.

In seinem Bericht konnte Uwe Dalferth auf eine gleichbleibende Mitgliederanzahl von 49 Musikerinnern und Musikern zurückblicken, davon 16 Frauen. Das Orchester absolvierte im vergangenen Jahr 14 Auftritte, wofür sich die Musiker in 46 Proben vorbereiteten. Als fleißigste Musiker mit der höchsten Probenbeteiligung wurden Tobias und Bernhard Veit ausgezeichnet.

Stabführer Joachim Wörz wies in seinem Bericht auf das erfolgreiche Frühjahrskonzert gemeinsam mit dem Kreuzchor Stuttgart im April und die geänderten Musikkonzepte bei Kirbe und den „Liedern unterm Tannenbaum“ als musikalische Highlights hin. 2018 wird wieder eine Musikalische Früherziehung für Kinder im Vorschulalter angeboten.

Die stolze Zahl von 62 aktiven Jugendlichen konnte Jugendleiter Tobias Veit vermelden, zwei mehr als im Vorjahr. Aufgeteilt in drei leistungsorientierte Orchester absolvierten die Jungmusiker ein anspruchsvolles Programm aus zahlreichen Proben, Konzerten und Freizeitaktivitäten. Zehn Jugendliche erhielten zudem das Jugendmusikerleistungsabzeichen in Silber und sechs in Bronze.

Bruno Wagner berichtete in seiner Funktion als Sprecher der Altersgruppe von den zahlreichen Aktivitäten der 19 Mitglieder, allen voran der Tagesausflug in den Naturpark Stromberg-Heuchelberg und das Jahrestreffen aller Altersgruppen der Feuerwehr Stuttgart in Wangen. 2017 durften ein 60., zwei 75., ein 85. und sogar ein 95. Geburtstag gefeiert werden.

Eine Auszeichnung für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielt Petra Zschoke-Reiner, für 25- bzw. 10-jähriges Dirigieren wurden Bernd Sauer und Tobias Veit geehrt. Marco Aldinger und Frank Birkenmaier wurden für 20 Jahre aktives Musizieren ausgezeichnet, Charlotte Stamer, Julian Schönherr und Udo Winkler für 10 Jahre.

Für das laufende Jahr hat sich der Musikzug viel vorgenommen. Das erste Highlight wird ein Frühjahrskonzert am 21. April, worauf sich das Orchester auch bei einem Probenwochenende vorbereiten wird. Am 15. Juli folgt dann eine Matinée gemeinsam mit dem HHC. Ein Wochenende später tritt der Musikzug beim Landeswertungsspielen der Feuerwehrmusik in Heidelberg an. Ziel ist die 3. Goldmedaille bei einem Wertungsspielen in Folge. Zusätzlich wird dort auch der Jugendmusikzug erstmals bei einem Wertungsspielen teilnehmen. Abgerundet wird das Jahr mit einem Weihnachtskonzert im stimmungsvollen Innenhof des Alten Schlosses am 2. Dezember.

Uwe Dalferth beendete die Versammlung mit dem Dank an alle Musikerinnen und Musiker für ihren Einsatz. Ebenso würdigte er den Einsatz der Funktionsträger und der Mitglieder der Ausschüsse.

Jochen Bücheler

By | 2018-01-28T19:27:49+00:00 Januar 28th, 2018|Aktuelles|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen