„Musikzug ist Vorzeigestück der Stadt Stuttgart“ | Jahresbericht 2013

//„Musikzug ist Vorzeigestück der Stadt Stuttgart“ | Jahresbericht 2013

„Musikzug ist Vorzeigestück der Stadt Stuttgart“ | Jahresbericht 2013

Mitte Januar fand im Unterrichtsraum der Wangener Feuerwehr die Jahreshauptversammlung des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart, Abteilung Wangen statt. Abteilungsleiter Uwe Dalferth begrüßte hierzu die Vertreter der Branddirektion, den Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbands Klaus Dalferth, den stellvertretenden Abteilungskommandanten Jan Dalferth und hieß sie herzlich willkommen.

In seinem Bericht konnte Uwe Dalferth auf eine stabile Mitgliederentwicklung zurückblicken. So konnte der Musikzug zwei neue Mitglieder begrüßen und kann jetzt auf einen Mitgliederstand von 46 Musikern blicken, darunter 16 Musikerinnen. An 19 Auftritten konnte man den Musikzug im vergangenen Jahr hören. Für die musikalische Ausbildung wurden 52 Proben angesetzt. An allen Terminen anwesend waren hierbei Michael Dürnholz sowie Bernhard und Monika Veit.

Als herausragende Auftritte bezeichnete Dalferth unter anderem den Sieg beim Landesfeuerwehrtag 2013 in Stuttgart, bei dem die Musiker aus Wangen eine Goldmedaille und den Tagessieg im Wertungsspiel der Oberstufe errangen. Auch das Konzert „Facetten der Blasmusik“, welches im Evangelischen Gemeindehaus stattfand, fand bei den Hörern sehr guten Anklang und vor ausverkauftem Hause statt. Am Ende seines Berichts bedankte sich Dalferth für die gute Unterstützung durch die eigene Wehr. Ebenso ging sein Dank für die gute Zusammenarbeit an die Branddirektion sowie den Stadtfeuerwehrverbandsvorsitzenden Klaus Dalferth.

Stabführer Joachim Wörz referierte über die Probenarbeit und blickte ebenfalls noch einmal auf einige Auftritte zurück. Beim Wertungsspiel wie am offiziellen Empfang des Landesfeuerwehrverbands hat sich der Musikzug als Botschafter der Stadt Stuttgart sehr gut präsentiert und wurde von vielen Seiten gelobt. Auch kam er auf den gelungenen Jahresabschluss zu sprechen: Das Konzert „Lieder unterm Tannenbaum“ konnte, trotz Umbau, wieder in der Kelter stattfinden. Besonders hervorheben möchte er den Zusammenhalt der Gruppe, auch zwischen Jung und Alt. Abschließend bedankte sich Wörz bei Dirigent Gabor Fernbach sowie bei der Branddirektion.

Jugendleiter Tobias Veit erläuterte den Anwesenden das neu eingeführte Ausbildungskonzept, welches die Jugendlichen dazu motivieren soll sich auf Dauer qualitativ zu steigern. Im Instrumentenkarussell können Kinder bereits im Alter ab sechs Jahren die verschiedenen Instrumente des Jugendmusikzugs kennenlernen. In drei aufeinander abgestuften Orchestern kann sich der Nachwuchs dann musikalisch weiterentwickeln. Die musikalischen Highlights der Jugendlichen waren der offizielle Festakt der Stadt Stuttgart zum Landesfeuerwehrtag. Ebenso der Wasenbesuch mit Feuerwehrarzt Dr. Rolf Kübler, dem die jungen Musiker zu seinem 70. Geburtstag zusammen mit dem Musikzug ein Ständchen brachten, sowie die schon traditionellen Weihnachtskonzerte in Heumaden und Wangen.

Im Anschluss der Berichte gab Ralf Lerch einen kurzen Abriss über das vergangene Jahr der Branddirektion mit Fahrzeugbeschaffungen, Einsätzen und personellen Veränderungen. „Der Musikzug ist ein Vorzeigestück der Stadt und kann sich über seine qualitativ hochwertige Jugendarbeit freuen“, schloss er seinen Bericht.

Klaus Dalferth bedankte sich in seiner Funktion als Stadtfeuerwehrverbandsvorsitzender für die musikalische Mitarbeit am Landesfeuerwehrtag und gratulierte noch einmal zur Goldmedaille. Zur Ehrenamtsförderungen konnte mit der EnBW ein Vertrag abgeschlossen werden, der den Angehörigen der Feuerwehr Stuttgart einen Rabatt auf ihre Stromkosten gewährt.

Der stellvertretende Abteilungskommandant Jan Dalferth gab einen kurzen Einblick über die Arbeit der Einsatzabteilung im abgelaufenen Jahr. Gemeinsam wurden Maibaummarkt und Kirbe erfolgreich bewältigt. Er sicherte dem Musikzug jegliche Unterstützung bei der Feuerwehrspezifischen Grundausbildung zu, die acht Musiker Anfang Januar begonnen haben.

Für zehnjährige Mitgliedschaft im Musikzug wurden Marc Bayer, Dominik Frech, Nadja Hermann und Anatoli Gosin geehrt. Joachim Wörz erhielt die Floriansmedaille der Stadt für 40-jährige Angehörigkeit zur Feuerwehr Stuttgart. Tobias Veit und Uwe Dalferth erhielten von der Bundesvereinigung deutscher Musikverbände die Ehrennadel in Silber für 20 Jahre, Sandra Bücheler die Ehrennadel in Gold für 30 Jahre aktives musizieren.

Zum Abschluss der Versammlung schaute Stabführer Joachim Wörz nochmals auf das Bundeswertungsspielen im Oktober 2014 in Bad Schwalmbach voraus. Der Musikzug nimmt die Herausforderung in der „Bundesliga der Feuerwehrmusik“ zu spielen mit Freude an und wird sich mit Sonderproben, Probenwochenenden und einer konzentrierten Probenarbeit darauf vorbereiten.

By | 2016-10-21T17:20:12+00:00 Januar 23rd, 2014|Aktuelles|